Handelsbilanz-Überschuss der Euro-Zone im April gestiegen

6. Juli 2004, 09:34
posten

Überschuss vergrößerte sich um 1,3 Milliarden Euro - Wechselkurs-Situation entspannt

Frankfurt - Der Überschuss in der Handelsbilanz der Euro-Zone ist im April weiter gestiegen. Der Wert der Exporte der Wirtschaft des Währungsgebietes überstieg nach Daten der Europäischen Zentralbank (EZB) den der Importe um saisonbereinigt 13,9 Mrd. Euro. Das Plus in der Handelsbilanz habe sich damit um 1,3 Mrd. Euro zum Vormonat erhöht, teilte die EZB am Freitag mit.

Wechselkurssituation entspannt

Nachdem im März noch der Anstieg des Euro auf ein Rekordniveau von fast 1,30 Dollar Sorgen über die Aussichten für den Konjunkturmotor Export ausgelöst hatte, entspannte sich die Wechselkurssituation im April mit Kursen zumeist um 1,20 Euro.

In der Kapitalbilanz verzeichnete die Euro-Zone im April erneut Nettoabflüsse an Direktinvestitionen und Wertpapieranlagen ins Ausland. Unter dem Strich investierten die Anleger aus dem Euro-Raum, nicht saisonbereinigt, 6,3 Mrd. Euro mehr im Ausland als Zuflüsse von Investoren aus dem Euro-Ausland zu verzeichnen waren. Im März hatte die Bilanz allerdings noch einen viel höheren negativen Saldo von revidiert 27,8 Mrd. Euro ergeben. (APA/Reuters)

Share if you care.