EU-Kommission will Gentechnik-Forschung an Pflanzen stark forcieren

2. Juli 2004, 20:40
posten

Ziel ist die Gewinnung bisher unbekannter, erneuerbarer Ressourcen

Brüssel - Die EU-Kommission will die Gentechnik-Forschung an Pflanzen in den nächsten 20 Jahren stark vorantreiben. Experten und Politiker sollen bis Jahresende im Rahmen eines Technologieforums einen Strategieplan zur europäischen Pflanzenbiotechnologie bis 2025 ausarbeiten, sagte der für Forschung zuständige Kommissar Philippe Busquin am Donnerstag in Brüssel. Ziel ist die Gewinnung bisher unbekannter, erneuerbarer Ressourcen auf pflanzlicher Basis für Lebensmittel, Biobrennstoffen und Biomaterialien.

Als Beispiel nannte Busquin die Entwicklung stressunempfindlicher Pflanzen durch Genmanipulation. "Europa muss ein Brutkasten für hochinnovative Forschung werden", betonte er. Der EU-Kommissar beklagte den Rückstand der Union gegenüber den USA auf diesem Gebiet. Während Biotech-Firmen in den Vereinigten Staaten 650 Millionen Euro jährlich in die Forschung investierten, würden europäische Gentechnik-Konzerne nur 400 Millionen Euro dafür ausgeben.

Pflanzengenom-Initiative in den USA

Die USA haben im Vorjahr eine nationale Pflanzengenom-Initiative beschlossen. Das Projekt ist bis 2008 mit einem Gesamtbudget in Höhe von umgerechnet 1,1 Milliarden Euro ausgestattet. Vor der Erweiterung wurden in den 15 "alten" EU-Staaten nach Schätzungen der Kommission dagegen nur etwa 80 Millionen Euro jährlich für entsprechende EU-Forschungsprojekte zur Verfügung gestellt.

Neue, stressresistente Pflanzen können nach Ansicht der Brüsseler Behörde die landwirtschaftliche Produktivität unabhängig von Saison- und Klimaschwankungen erhöhen, während sie weniger Dünger, Pestizide und Wasser benötigen würden. Die EU-Kommission sieht darin einen möglichen Beitrag zur Sicherung der genetische Vielfalt von Kulturpflanzen.

Lob

Die europäische Biotechnologie-Vereinigung EuropaBio begrüßte die Entscheidung der Kommission als "wichtiges Signal". "Der Einsatz der Biotechnologie zur Herstellung von Biomasse, Bioenergie, Bio-Kunststoffen und Bio-Textilien aus pflanzlichen Produkten kann die Landwirtschaft revolutionieren. Nicht nur Lebens- und Futtermittel werden die Bauern herstellen. Pflanzen werden die Quelle für Brennstoffe, organisch verderblichen Kunststoffen, umweltfreundliche Reinigungsmitteln und Arzneimittel sein", erklärte Feike Sijbesma, Feike Sijbesma, Vorstandschef von EuropaBio in einer Aussendung. (APA)

Share if you care.