Neue Wasser-Seite der Naturschutz­plattform BIOSA

5. Juli 2004, 13:04
posten
Wien - Unter dem Motto "Stille Wasser" präsentiert die land- und forstwirtschaftliche Naturschutzplattform BIOSA zu ihrem zehnten "Geburtstag" eine neue Wasser-Homepage im Internet. Die Vereinigung habe sich zum Ziel gemacht, aktiv zur Erhaltung der Artenvielfalt von Fauna und Flora beizutragen, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.

Die Naturschutzplattform wurde 1994 gegründet, sie ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Eigentümern land- und forstwirtschaftlicher Flächen. Die Mitglieder erklären sich bereit, eine von ihnen ausgewählte Fläche der Kulturlandforschung, wissenschaftlichen Untersuchungen oder der Entwicklung neuer Naturprojekte zur Verfügung zu stellen.

Ausgewählte Biotopflächen

Heute arbeite BIOSA mit über 100 Grundeigentümern und betreibt auf mehr als 3.000 Hektar Vertragsnaturschutz, hieß es. Zu den ausgewählten Biotopflächen gehören seltene Waldgesellschaften, Seen, Moore, Feuchtwiesen und Waldbiotope. Diese Gebiete sind Heimat für eine Vielzahl seltener Tiere und Pflanzen.

Seen, Flüsse, Bäche und Moore sowie Feuchtwiesen sind Lebensraum für viele seltene Tiere und Pflanzen: In den geschützten BIOSA-Gebieten finden etwa die Gelbbauchunke, der Donaukammmolch, Fische wie die Koppe sowie verschiedene Moose und Farne ein Zuhause. Die Organisation präsentiert auf der neuen Internet-Site 16 Wasserprojekte, die sich auf großen Flächen in den Bundesländern Kärnten, Steiermark, Niederösterreich und Wien befinden. (APA)

Share if you care.