Cooks to come

28. Juni 2004, 14:11
12 Postings

Die augenblicklichen Stars kennt man, sie bekommen die Hauben und Sterne, um ihre Tische balgt man sich. Aber wer sind die Kochstars der Zukunft?

Das, was kommt, interessiert immer. Wir wollen wissen, welche Farbe im kommenden Jahr modern wird, bei welchem Sport man sich demnächst die Knochen bricht, wohin man im nächsten Urlaub fahren muss, um lauter Leute zu treffen, die das ebenfalls interessiert. Und das Thema Essen und Trinken gehört da absolut dazu, wurde zum bevorzugten Lifestyle-Thema, beschäftigt Gesprächsrunden über Abende hinweg.

Und wie alle anderen Sparten des Lifestyle produziert auch die Gastronomie ihre Stars und ihre Prominenz, Persönlichkeiten, die man schätzt, weil sie und ihre Arbeit unverwechselbar sind, deren Küche einen fasziniert, denen man die Daumen hält, wenn die Bewertungen der neuen Guides veröffentlicht werden.

DER STANDARD stellt nun in den kommenden sechs Wochen zehn junge Köche vor, quer über das Land verteilt, von denen wir der Meinung sind, dass man von ihnen noch eine ganze Menge hören wird. Sie gehören noch nicht zur etablierten Garde der Stars, aber sie haben auf jeden Fall schon bewiesen, dass sie ihr Handwerk nicht nur beherrschen, sondern auch, dass sie bereits den Mut hatten, ihren persönlichen Weg einzuschlagen..

Wir haben diese zehn Zukunftshoffnungen kurz interviewt, wir fragten sie nach einem Rezept, auf das sie stolz sind und das ihren persönlichen Stil zu charakterisieren vermag, wir fragten nach ihrer Vergangenheit, ihren Vorbildern und ihrer Philosophie sowie den Wünschen für ihre berufliche Zukunft. Und wenn man sich das dann so anschaut, steht eines jedenfalls schon einmal fest: Wir werden auch in Zukunft noch ganz schön gut essen können.  (Florian Holzer, Der Standard/rondo/25/6/2004)

RONDO startet eine Serie, in der zehn der kommenden Chef-Chefs vorgestellt werden
  • Artikelbild
    foto: martin stöbich
Share if you care.