Klestil soll seine internationalen Kontakte für Wien spielen lassen

5. Juli 2004, 09:50
2 Postings

Büro in der Donaucity geplant

Wien - Thomas Klestil soll seinen internationalen Kontakte künftig für die Stadt Wien spielen lassen. Im Büro von Bürgermeister Michael Häupl wurde der APA am Mittwoch ein Bericht der Info-Illustrierten "News" bestätigt, nach dem die Stadt Klestil ein Büro in der Donaucity einrichten werde. "Er hat internationale Kontakte und die wollen wir nutzen", hieß es. Details seien aber noch nicht fixiert. Häupl empört sich in "News", dass "nur bei uns scheidende Regierungschefs und Bundespräsidenten vom Staat nicht einmal ein Büro bekommen".

Klestil wird am 8. Juli sein Amt an Heinz Fischer übergeben. Dass er künftig auf ein von der Wirtschaftskammer Österreich zur Verfügung gestelltes Dienstauto samt Chauffeur zurück greifen könne, wird von WKÖ-Sprecher Rupert Haberson dementiert. (APA)

Share if you care.