Hoch hinauswollen bis über die Wolken

29. September 2004, 11:35
posten

Alexander Wittmann weiß, was er nach der Matura will: Als Pilot in den Himmel abheben

Der 20-Jährige zieht eine steile Karriereleiter jeder Studentenparty vor und träumt davon, schon in fünf Jahren einen Jumbo zu fliegen. "Höhe, Geschwindigkeit und Distanz - diese drei Worte definieren meinen absoluten Traumberuf", erklärt der 20-jährige Alexander Wittmann aus Bad Vöslau. Für den frisch gebackenen Maturanten hat die Zukunft nichts mit Uni oder FH zu tun. Alex will nämlich hoch hinaus. Ganz hoch - bis über die Wolken. Als Pilot.

Die Pilotenausbildung ist vor allem teuer. "Ich werde sie mir wohl selber finanzieren müssen, privat Flugstunden nehmen und mich dann mit der Lizenz bei den Fluglinien bewerben." Bis es jedoch so weit ist, muss der Absolvent der HLA Baden noch viel Geld verdienen. Mehr, als bei seinem letzten Teilzeitjob als Pferdemaskottchen auf einer Rennbahn: "Dadurch konnte ich mir aber einen Sommerjob und einen künftigen Posten im Managementbereich sichern." In spätestens fünf Jahren will er dann abheben.

Warum Alex im Gegensatz zu vielen seiner Klassenkollegen gleich ins Berufsleben einsteigen möchte? "Ich nutze die Zeit lieber, um auf der Karriereleiter hochzuklettern, anstatt auf Studentenpartys abzufeiern." Abwertend gegenüber Studenten sollte das nicht klingen, doch: "Jedem das Seine - für mich wäre das nichts." Ein gutes Einkommen ist Alex zwar wichtig, aber "der Wunsch, zu fliegen, überwiegt weitaus". Dass die Pilotenlizenz für einen Job aber noch keine Garantie ist, ist Alex klar: "Für meinen Traumberuf nehme ich diese Hürde gerne in Kauf."

Eine Piloten-WG

Weitere, zeitlich nähere Hürden gibt es für Alex noch einige zu meisten - zum Beispiel eine eigene Wohnung zu finden. "Am liebsten würde ich eine Piloten-WG gründen." Und sein Leben in zehn Jahren? "Haus, Hund und natürlich auch Kinder, die aber nur adoptiert werden dürfen," stellt Alex entschieden fest. Und zwar, "weil es in unserer heutigen Zeit ohnehin genug verwaiste Kinder gibt". Ihnen will Alex später ein besseres Leben bieten und die Welt von ganz hoch oben zeigen. (fanie)

  • Artikelbild
Share if you care.