US-Regierung lehnt Ausschlussliste gegen Spam ab

2. Juli 2004, 15:47
1 Posting

Möglicher Missbrauch kaum zu ahnden

Die US-Regierung hat die Erstellung einer Ausschlussliste im Kampf gegen Spam abgelehnt. Eine solche Liste gibt es in den USA bereits für unverlangte telefonische Werbung. Im Gegensatz zum stark kontrollierten Telefonmarkt sei es im Internet aber praktisch unmöglich, gegen Missbrauch vorzugehen.

Umdrehung

Spammer könnten gerade eine solche Liste nutzen, um die dort erfassten Personen mit unverlangten Werbe-Mails zu überhäufen, erklärte der Vorsitzende der Handelsbehörde (FTC), Timothy Muris. Die FTC schlägt stattdessen den Einsatz von Authentifizierungstechniken vor, die es deutlich schwerer machen sollen, die Herkunft einer E-Mail zu verschleiern. (APA)

Share if you care.