Schweiz verzichtet freiwillig auf Frei

22. Juni 2004, 15:54
10 Postings

Nationaler Verband kam UEFA zuvor: Frei wurde aus dem Turnier ausgeschlossen

Coimbra - Der Schweizerische Fußballverband (SFV) entschied sich nach Konsultation der neuen TV-Bilder, auf einen Einsatz von Alexander Frei gegen Frankreich am Montagabend in Coimbra zu verzichten.

Die Delegationsleitung kam damit dem Entscheid der UEFA zuvor, denn diese schloss den Schweizer am Montag Nachmittag von der EM aus. Die Europäische Verband suspendierte den 24-jährigen Schweizer Stürmer zunächst für 15 Tage, teilte ein UEFA-Sprecher in Lissabon mit. Neue Fernsehaufnahmen beweisen, dass er im EM-Spiel Schweiz gegen England am vergangenen Donnerstag seinen Gegenspieler Steven Gerrard angespuckt hat. Bei der ersten Disziplinar-Verhandlung am Sonntag war er zunächst freigesprochen worden.(APA)

  • Frei macht kein glückliches Gesicht.

    Frei macht kein glückliches Gesicht.

Share if you care.