Golf: Retief Goosen Sieger der US Open

25. Juni 2004, 12:55
posten

Südafrikaner nach spannendem Finale zwei Schläge vor Mickelson - Woods nur 17.

Southampton/New York - Der Südafrikaner Retief Goosen hat zum zweiten Mal die US Open der Golfprofis gewonnen. Goosen verwies am Sonntag (Ortszeit) in einer sehr spannenden Schlussrunde den US-Amerikaner Phil Mickelson um zwei Schläge auf Platz zwei, Dritter wurde Mickelsons Landsmann Jeff Maggert.

Goosen, der schon 2001 bei den US Open triumphiert hatte, kam auf der Anlage in Southampton (New York) auf eine Gesamt-Schlagzahl von 276 (vier unter par). US-Superstar Tiger Woods beendete das Major-Turnier mit 14 Schlägen Rückstand nur auf dem 17. Platz.(APA/Reuters/AFP)

Endstand der 104. US Open (Par 70): 1. Retief Goosen (RSA) 276 (70+66+69+71) - 2. Phil Mickelson (USA) 278 (68+66+73+71) - 3. Jeff Maggert (USA) 281 (68+67+74+72) - 4. ex aequo Shigeki Maruyama (JPN) 284 (66+68+74+76) und Mike Weir (CAN) 284 (69+70+71+74) - weiter: 9. u.a. Ernie Els (RSA) 287 (70+67+70+80) - 17. u.a. Tiger Woods (USA) 290 (72+69+73+76)

  • Da freut er sich, der Retief.

    Da freut er sich, der Retief.

Share if you care.