Fußball-EM und Herz-Schock: Dieses EM-Herz-Logo ist wirklich das Allerletzte

23. Juli 2004, 14:26
13 Postings

"Gab es", so K., "in der langen Geschichte von Sportübertragungen jemals Grauenhafteres? Dieses ekelhafte Herz, ..."

Wenn es nach Werner K. ginge, sollte an dieser Stelle "zumindest einmal kein Text stehen, sondern einfach das Logo der Fußball-EM". Und darüber: "No comment". "Gab es", so K., "in der langen Geschichte von Sportübertragungen jemals Grauenhafteres? Dieses ekelhafte Herz, wenn es über jede Szenenwiederholung drüberzischt: Das ist wirklich das Allerletzte."

Gerne hätten wir K.s Wunsch Rechnung getragen, allein: Dann müssten unsere Leserinnen und Leser auf weitere Reaktionen zum Thema EM-Herz-Logo verzichten, von denen hier nur eine erste Auswahl für sich sprechen möge.

"Oh Gott! Mir fällt dazu nur Fatima ein. Wallfahrtsort-Kitsch. Der posthum illuminierte Schädel eines Heiligen, am denkbar unpassendsten Ort herbeizitiert." (Peter T.)

"Seit dem kranken Herzerl-für-Europa-Wahnsinn beim Songcontest wurde mein Auge nicht mehr auf derart elementare Art und Weise beleidigt. Wenn ich nicht EM schauen müsste, würde ich jetzt vermutlich nicht mehr EM schauen. Hier wird ästhetisches Empfinden mit Elefantenfüßen getreten, dass es nur so kracht." (Gerhard G.)

"Als ich das zum ersten Mal sah, dachte ich nur: Kranke, auf perverse Weise abgefahrene Werbung für Operationen am offenen Herzen. Manchmal wache ich in der Nacht schweißgebadet auf, weil mich dieses unfassbare Herz bis in meine Träume hinein verfolgt." (Hans-Bert P.)

"Lasst uns bitte schleunigst über etwas anderes reden. Es ist so schon schwer genug." (Ernst G.)

"Wann beginnt das nächste Match?" (Paul P.) (cp/DER STANDARD; Printausgabe, 21.6.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das EM-Logo-Herz

Share if you care.