Großer Erfolg für kopiergeschützte CD

2. Juli 2004, 15:51
50 Postings

Erstmals schafft es eine kopiergeschützte CD auf die Nummer eins der US-Musik-Charts – mehr geschützte CDs werden erwartet

Erstmals hat es in den USA eine kopiergeschützte CD auf die Nummer eins der US-Musik-Charts geschafft, berichtet der Newsdienst CNet. Beobachter gehen nun davon aus, dass das Label BMG und auch andere Plattenfirmen durch diesen Erfolg ermutigt weitere Versuche in Sachen Kopierschutz starten werden.

Änderungen

Bisher gab es in den USA relativ wenige kopiergeschützte CDs. Das könnte sich nun ändern, denn „eine Menge Leute im Markt sind ermutigt worden“, betont GartnerG2-Analyst MikeMcGuire.

Nicht rippen

Bei der erfolgreichen CD handelt es sich um ein Werk der Band "Velvet Revolver", bestehend aus zahlreichen ehemaligen Mitgliedern der Hardrock Band Guns N' Roses. Die CD kann nicht direkt gerippt werden, sie enthält außerdem eine mit dem Windows Media-Format bespielte Datenspur. Auf diese Weise kann die CD auch auf dem PC gehört und auf tragbare Player überspielt werden.

Problem Ipod

Probleme gibt es vor allem mit den Besitzern des iPods aus dem Hause Apple. Es gibt nämlich keine Möglichkeit, die geschützten Windows Media-Dateien auf dem Gerät abzuspielen. Dem Entwickler des Kopierschutzes Sunncomm zu folge haben weniger als ein Prozent der User mit der CD Probleme, bei den meisten Anfragen gehe es allerdings um das iPod-Problem. Aus diesem Grund soll der Kopierschutz in Zukunft geändert werden.

Europa

In Deutschland und Österreich ist hingegen eine gegenläufige Entwicklung erkennbar. Nach zahlreichen Beschwerden über Un(über)spielbarkeit bei kopiergeschützten Musik-CDs zieht Universal Deutschland die Konsequenzen (Der Webstandard berichtete).

Kehrtwendung

Als erster Plattenkonzern weltweit vollzieht nun Universal Deutschland eine Kehrtwendung in der Kopierschutz-Politik. Zukünftig werden die CDs nationaler Künstler wieder ohne Kopiersperre verkauft.

Damit reagiert der Konzern auf die zahlreichen Kundenbeschwerden, in Deutschland werde demnach erst wieder ein Kopierschutz zum Einsatz kommen, wenn "die Balance zwischen Abspielbarkeit und Sicherheit stimmt". Mit diesem Schritt gesteht Universal Deutschland erstmals die fehlende Reife diverser Schutzmechanismen.

Österreich

In Österreich hingegen sind die CDs nationaler Künstler, so etwa Christina Stürmer, STS und Ostbahn-Kurt, nicht kopiergeschützt.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die CD der Band "Velvet Revolver" - hier im Bild der Gitarrist Slash - ist mit einem Kopierschutz versehen.

Share if you care.