Sonntag: Der Verlorene

19. Juni 2004, 10:33
posten

0.05 bis 1.40 | 3sat | FILM | D 1951. Peter Lorre

Der Film sollte Lorres einzige Regiearbeit bleiben: zu trist, zu kompromisslos für die Kritik. Heute gilt seine Auseinandersetzung mit dem Nazi-Mitläufertum vor allem wegen seiner stilistischen Dichte als Ausnahmeerscheinung: Es ist ein schwarzer Thriller, wie ihn die deutsche Nachkriegs-Filmgeschichte nie zustande brachte. Ein Arzt wird von der Gestapo gehindert, den Totschlag an seiner Braut zu sühnen, den er im Affekt beging.
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.