Georg Totschnig Etappensieger

19. Juni 2004, 17:17
17 Postings

Tour de Suisse: Nach sensationellem Soloritt Sieger des siebenten Abschnitts und neuer Gesamt­zweiter - Jan Ullrich distanziert

Malbun/Liechtenstein - Georg Totschnig war am Freitag auf der siebenten Etappe der Tour de Suisse der Mann des Tages. Der Tiroler setzte sich nach 134 Kilometern von Linthal nach Malbun (Liechtenstein) sieben Sekunden vor dem Schweizer Fabian Jeker, der damit die Spitze in der Gesamtwertung übernahm, durch und feierte damit seinen ersten Tagessieg. Der bisherige Führende, Jan Ullrich, wurde nur Sechster und fiel zwei Etappen vor Schluss auf Rang drei zurück. Jeker führt nun acht Sekunden vor Totschnig, der damit vor der Tour de France das Olympia A-Limit schaffte, und 32 Sekunden vor Ullrich.

Totschnig nicht zu stoppen

Auf der abschließenden, rund 14 Kilometer langen Steigung mit einem Höhenunterschied von 1.118 Metern, war Georg Totschnig am Freitag nicht zu stoppen und ließ dabei Olympiasieger Ullrich klar hinter sich. Der Deutsche kann aber trotzdem weiter auf den Gesamtsieg hoffen, weil das abschließende Zeitfahren am Sonntag in Lugano für ihn spricht. Am Samstag steht zuvor noch die achte Etappe über den Lukmanier nach Bellinzona auf dem Programm.

"Zum Glück habe ich gestern noch den steilen Schlussanstieg besichtigt, das hat mir heute sehr geholfen", meinte der strahlende Etappensieger im Ziel. "Ich habe schon in den vergangenen Tagen gesehen, dass die Form immer besser wird. Ich fühle mich einfach sehr stark am Berg. Am Schlussanstieg nach dem Tunnel bemerkte ich, dass einige Gegner Probleme hatten und ich attackierte. Ziemlich schnell ging die Lücke auf", so Totschnig. "Als Jeker auf den letzten Metern immer näher kam, ging ich ziemlich ans Limit. Schneller wärs nicht mehr gegangen! Aber es hat gereicht..."

Angriff vier Kilometer vor dem Ziel

Der Gerolsteiner-Kapitän hatte vier Kilometer vor dem Ziel angegriffen und rettete schließlich seinen Vorsprung auf Jeker ins Ziel, dieser durfte sich im Alter von 35 Jahren erstmals das Goldene Trikot überziehen. Ullrich geriet drei Kilometer vor dem Ziel in Schwierigkeiten und büßte letztlich 39 Sekunden auf Totschnig ein.

"Ich weiß nicht, ob mein Vorsprung reichen wird. 32 Sekunden sind nicht viel. Ich werde im Zeitfahren mein Bestes geben, aber wenn mich am Schluss der Jan noch schlagen sollte, wäre das keine Schande", sagte Jeker.

Auch Ullrich sieht sich noch im Rennen um den Sieg. "Er hat noch Chancen auf den Gesamtsieg. Seine Formkurve ist steil aufsteigend, aber die letzten drei Kilometer mit 14 Prozent Steigung waren heute für ihn noch ein bisschen viel", meinte sein Betreuer Rudy Pevenage.(APA/dpa/SIZ)

Ergebnisse Tour de Suisse - 7. Etappe Linthal - Malbun (133 km): 1. Georg Totschnig (AUT) 3:22:45 Std. - 2. Fabian Jeker (SUI) + 7 Sek. - 3. Frank Schleck (LUX) 14 - 4. Jose Maria del Olmo (ESP) 17 - 5. Dario Cioni (ITA) 28 - 6. Jan Ullrich (GER) 39

Gesamtwertung (7): 1. Jeker 29:13:24 Std. - 2. Totschnig + 8 Sek. - 3. Ullrich 32 - 4. del Olmo 35 - 5. Cioni 46 - 6. Patrik Sinkewitz (GER) 2:14 Min.

  • Georg Totschnig in absoluter Topform.

    Georg Totschnig in absoluter Topform.

Share if you care.