Fettabsaugen macht schlanker, aber nicht gesünder

8. Juli 2004, 12:36
1 Posting

US-Studie: 400.000 Liposuktionen werden pro Jahr durchgeführt

Boston/New York - Das Absaugen von Fettpölsterchen hilft zwar dem schlankeren Aussehen, nicht aber der Gesundheit. Einer US-Studie zufolge haben Frauen nach einem Fettverlust von knapp zehn Kilo durch die so genannte Liposuktion das gleiche Risiko für Herzprobleme und Diabetes wie zuvor. Der Grund dafür sei, dass der chirurgische Eingriff nur die Fettzellen unter der Haut beseitige, nicht aber die tiefer im Körper und in den Organen sitzenden.

Für den Abbau solch versteckter Fettzellen sorgten nur Diät und Bewegung, berichtete das Team um Samuel Klein von der Washington University in St. Louis im "New England Journal of Medicine". Alleine in den USA gebe es 400.000 Liposuktionen pro Jahr. (APA)

Share if you care.