Neue ORF-Projekte: "Apollonia", "Villen der Frau Hürsch", "Vier Frauen und ein Todesfall"

5. Juli 2004, 22:35
1 Posting

Sommerlicher Hochbetrieb am ORF-Filmset

Zu den Auftragsproduktionen und Koproduktionen mit Partnersendern, die gegenwärtig gedreht oder vorbereitet werden, zählen unter anderem die Literaturverfilmungen "Apollonia" nach dem gleichnamigen Heimatroman von Peter Dörfler und "Die Villen der Frau Hürsch" nach dem gleichnamigen Roman von Alfred Komarek. Nach einer Idee von Wolf Haas und Annemarie Mitterhofer entsteht außerdem gerade eine neue zehnteilige Krimiserie: "Vier Frauen und ein Todesfall".

"Begräbnisfreundinnen"

Gaby Dohm, Adele Neuhauser, Brigitte Kren und Martina Poel stehen für das neue Krimiformat seit Montag (14.6.) in der Ferienregion Mondsee als vier "Begräbnisfreundinnen" vor der Kamera: Wo immer es in der Umgebung einen Todesfall gibt, wittern sie Mord - und liegen damit meistens auch richtig. Die Drehbücher zur Serie stammen vom Comedy-Duo Uli Bree und Rupert Henning, die ersten drei Episoden setzt Harald Sicheritz in Szene, vier weitere Wolfgang Murnberger und die letzten drei Andreas Prochaska. Auf Sendung geht die ORF-Produktion voraussichtlich im Frühjahr 2005.

Schicksal einer Müllerstochter

Der zweiteilige Heimatfilm "Apollonia", dessen Hauptdreh am Dienstag (15.6.) im Ötztal begonnen hat, ist Teil des ORF/BR-"Alpenfilmpakets". Der im 19. Jahrhundert angesiedelte Streifen erzählt das Schicksal der Müllerstochter Apollonia (Julia Heinze), deren Leben auf unterschiedliche Art von drei Männern bestimmt wird. Regisseur Bernd Fischerauer verfasste auch das Buch zum Film, in weiteren Rollen sind unter anderem Hans-Michael Rehberg und Konstantin Wecker zu sehen. Voraussichtlicher ORF-Sendetermin ist 2005.

"Salzkammergut-Geschichten"

"Die Villen der Frau Hürsch" sind der erste Teil von vier "Salzkammergut-Geschichten", für die sich nach der erfolgreichen "Polt"-Tetralogie Alfred Komarek wieder mit Regisseur Julian Pölsler zusammengetan hat. Hauptprotagonist des ersten Films, der ab Mitte August nach Komareks gleichnamigem Roman entsteht, ist Peter Simonischek.

Schwabenitzky-Komödie

Ebenfalls seit Dienstag verdreht Rainhard Fendrich in "Gefühl ist alles", dem dritten Teil von Reinhard Schwabenitzkys Komödientrilogie ("Zwei Väter einer Tochter", "Frechheit siegt"), Elfi Eschke den Kopf. Hauptprotagonistin Conny (Eschke) und ihre Freunde (Marco Rima, Johannes Krisch) wagen darin den Schritt ins Show-Business. Alexander Goebel gibt einen skrupellosen Musikagenten, Fendrich einen Ex-Star. Gedreht wird bis voraussichtlich Mitte Juli in Pörtschach und Umgebung, voraussichtlicher ORF-Sendetermin ist wieder 2005.

"Wink des Himmels"

Um viel Gefühl geht es auch in der ORF/MDR-Koproduktion "Wink des Himmels", die seit Mittwoch (16.6.) bis Mitte Juli in Salzburg und in der Elbregion in der Sächsischen Schweiz gedreht wird und ebenfalls voraussichtlich im nächsten Jahr zu sehen ist. Elisabeth Lanz und Helmut Zierl sind die Hauptprotagonisten dieser Geschichte, in der ein fliegender "Wink des Himmels" die kurz vor der Hochzeit stehende Architektin Paula und den verwitweten Hotelier Ben zusammenführt.

Tirol-"Tatort"

Im Juli und August stehen weiters auch zwei neue ORF-Krimis mit Harald Krassnitzer auf dem Drehplan: Der diesjährige Tirol-"Tatort" von Felix Mitterer trägt den Arbeitstitel "Der Teufel vom Berg" (Drehstart Anfang Juli), der zweite "Tatort" ist von Dieter Berner und hat den Arbeitstitel "Die Geige" (Drehstart Anfang August).

Noch diesen Herbst soll eine weitere Folge der Krimi-Reihe "Der Bestseller" mit dem Arbeitstitel "Wiener Blut" gesendet werden, für die Ottfried Fischer als Bestseller-Autor noch bis 7. Juli in Wien vor der Kamera steht. Unter der Regie von Dirk Regel spielen weiters u. a. Gudrun Landgrebe, Alexander Pschill und Johannes Silberschneider.

Berben als Chefin einer Kaffeedynastie

Bereits seit 5. Juni steht Iris Berben in "Die Patriarchin" als Chefin einer Kaffeedynastie vor der Kamera. Ende Juni übersiedelt der Drehtross der ORF/ZDF-Koproduktion nach Wien, in weiterer Folge nach Salzburg, und bis Oktober wurde bzw. wird außerdem in Hamburg, Berlin, Malta, New York und Kenia gedreht. In der Regie von Carlo Rola agieren weiters unter anderem Ulrich Noethen und Sophie Rois, das Drehbuch schrieb Christian Schnalke. Die ORF-Ausstrahlung ist für 2005 geplant. (APA)

Share if you care.