Ubisoft vermeldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr

28. Juli 2004, 15:23
1 Posting

Splinter Cell und Far Cry sorgten für gute Umsätze - Weiteres Wachstum angestrebt

Publisher und SpieleEntwickler Ubisoft kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2003/04 zurück blicken. Wie das Unternehmen bekannt gab, wurde der Umsatz um 22,5 Prozent auf 508 Millionen Euro gesteigert.

Far Cry und Splinter Cell

Trotz sehr guter Titel - wie etwa Beyond Good&Evil, Prince of Persia und dem Comic-Shooter "XIII" - sorgten zwei Überraschungen für die Zuwächse. Zum einen der Geheimagent Sam Fisher in "Splinter Cell" zum anderen Jack Carver aus "Far Cry". Der Ego-Shooter, der ohne viel Aufsehen in den Handel kam, konnte die Spieler mit guter Grafik und überzeugendem Gameplay beeindrucken. Hohe Firmenwert-Abschreibungen führten dazu, dass am Ende des Geschäftsjahres ein Minus von 3 Millionen Euro übrig blieb. Dieses Minus ist durch die starke Expansion von Ubisoft zu erklären, das im vergangenen Jahr drei neue Entwicklerstudios übernommen hatte. Für das laufende Jahr sind die Ziele hochgesteckt - der Umsatz soll weiter, und zwar mindestens zweistellig wachsen und hat neue Spiele-Marken wie Brothers in Arms und Far Cry Instincts sollen etabliert werden.(grex)

  • Artikelbild
    foto: ubisoft
Share if you care.