AUA mit deutlichem Passagier-Plus

1. Juli 2004, 17:46
1 Posting

Die AUA-Gruppe verzeichnet im Mai bei den Passagieren ein Plus von 22 Prozent - Rekordzuwachs im Langstreckenverkehr

Wien - Die börsennotierte Austrian Airlines-Gruppe hat im Mai mit 817.312 Fluggästen im Linien- und Charterverkehr um 21,6 Prozent mehr Passagiere befördert als ein Jahr zuvor.

Wesentlichen Anteil daran hatte nach Angaben der AUA vom Donnerstag der Langstreckenverkehr, der einen Rekordzuwachs von 57,5 Prozent verzeichnete. Auf Linie betrug der Anstieg 19,9 Prozent auf rund 689.000, im Charter-Geschäft 32,1 Prozent auf etwa 128.000.

In den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres beförderte die aus Austrian, Austrian Arrows und Lauda bestehende Gruppe mit rund 3,525 Millionen Fluggästen um 15,4 Prozent mehr Passagiere als vor einem Jahr. Dabei wurde auf Linie ein Plus von 15,1 Prozent auf 3,039 Mio. und im Charter ein Zuwachs von 17,3 Prozent auf 486.000 verzeichnet. (Forts.)

Auslastung gesteigert

Den Passagierauslastungsfaktor konnte in den ersten fünf Monaten insgesamt um 5,0 Prozentpunkte auf 71,8 Prozent erhöht werden. Im Berichtsmonat Mai lag er mit 69,8 Prozent um 3,1 Prozentpunkte über dem Vorjahr, wie das Unternehmen am Donnerstag bekannt gab.

Das Linienangebot in Sitzkilometern wurde im Mai um 32,9 Prozent angehoben, die Passagierkilometer stiegen um 37,6 Prozent. In den ersten fünf Monaten betrug der Zuwachs bei den angebotenen Sitz-Kilometern auf Linie 15,1 Prozent und bei den ausgelasteten Passagier-Kilometern 26,0 Prozent. Auf Linie legte der Sitzladefaktor von Jänner bis Mai um 6,1 Prozentpunkte auf 70,8 Prozent zu und lag im Mai bei 69,1 (66,7) Prozent.

Insgesamt - Linie und Charter gemeinsam - wuchsen die Sitzkilometer im Mai um 30,9 Prozent und in den ersten fünf Monaten um 12,7 Prozent. Die Passagier-Kilometer lagen im Mai um 36,9 Prozent und in den ersten fünf Monaten um 21,2 Prozent über Vorjahr.

Mehr Fracht

Im Frachtbereich erhöhte die Gruppe von Jänner bis Mai die angebotenen Tonnen-Kilometer um 12,9 Prozent und steigerte die ausgelasteten Tonnen-Kilometer um 17,8 Prozent. Daraus resultierte mit 68,8 Prozent ein um 2,9 Prozentpunkte höherer Gewichtsladefaktor.

Im Mai lagen die angebotenen Tonnen-km um 32,2 Prozent über Vorjahr, die ausgelasteten Tonnen-km um 34,1 Prozent höher. Dementsprechend verbesserte sich der Gewichtsladefaktor leicht um 0,9 Prozentpunkte auf 67,8 Prozent. (APA)

Share if you care.