Aller Anfang ist light

19. Juli 2004, 16:48
posten

Gama-Analyse im Mai: chello/UPC Telekabel vor Palmers und Römerquelle

Aller Anfang ist light. Mit chello light – mit dieser Botschaft bewirbt chello/UPC Telekabel sein neuestes Service. Diese Werbestrategie sicherte dem Internetanbieter den ersten Platz der Gama-Analyse im Mai und erzielte 45 Prozent Recall, 21 Prozent Impact und 69 Prozent Recognition.

Palmers folgt auf Platz zwei

Palmers stellte im Mai seine Collectionen Marrakesch und P-Reneé auf den Plakaten vor und belegte damit Platz zwei, die Werte: 42 Prozent Recall, 24 Prozent Impact und 61 Prozent Recognition.

Römerquelle auf Platz drei

Römerquelle sicherte sich mit der Mineralwasser-Linie "Emotion Kiwano" Platz drei und erreichte 43 Prozent Recall, 25 Prozent Impact und 56 Prozent Recognition.

Der Sieg beim Qualitätsindex ging im Mai mit 71 (Maximalwert 100) an Palmers mit den Collectionen Marrakesch und P-Reneé. (Der Qualitätsindex setzt sich aus Akzeptanz, Originalität und Aussagekraft zusammen.)


Mit der GewistaAußenwerbeMedienAnalyse Gama werden wöchentlich alle relevanten nationalen und regionalen Plakatkampagnen abgetestet. Die Erhebungsparameter dabei sind: Gesamtrecall (Werbeerinnerung), Impact (Werbeeffizienz), Recognition (Wiedererkennung), Akzeptanz (Gefälligkeit), Originalität, Aussagekraft (Ausdrucksstärke) und Gesamtwerbedruck.

Das Sample beträgt 550 Personen im Alter von 14-69 Jahren, die Untersuchung ist exklusiv und wird von Triconsult im Auftrag der Gewista durchgeführt. (red)

  • Artikelbild
    foto: open
Share if you care.