Algerien: Chefredakteur von "Le Matin" zu zwei Jahren Haft verurteilt

1. Juli 2004, 23:31
posten

Presse vermutet politische Motive für Entscheidung

Ein algerisches Gericht hat den Chefredakteur der regierungskritischen Tageszeitung "Le Matin", Mohamed Benchicou, zu zwei Jahren Haft verurteilt. Der Journalist habe gegen die Devisenbestimmungen des Landes verstoßen, urteilten die Richter am Montag in El Harrach bei Algier. Die Staatsanwaltschaft hatte Anklage erhoben, nachdem Polizisten auf dem Flughafen Algier im vergangenen Jahr ausländische Devisen bei Benchicou gefunden hatten.

Unabhängige Journalisten hatten das Verfahren als politischen Schauprozess kritisiert, mit dem die Presse eingeschüchtert werden solle. Benchicou selbst beschuldigte Innenminister Yazid Zerhouni, das Verfahren aus Rache angeordnet zu haben, weil er die Verwicklung des Ministers in eine innenpolitische Affäre aufgedeckt habe. Im Februar hatte Benchicou zudem in einer Streitschrift vehemente Kritik an der Politik von Präsident Abdelaziz Bouteflika geäußert. (APA)

Share if you care.