Abtreibungen rückgängig

26. Juli 2004, 11:15
15 Postings

Deutschland: Im Vergleich zum Vorjahr um 400 Abbrüche weniger

Wiesbaden - Die Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland sind im ersten Quartal 2004 mit rund 33 800 Abbrüchen um etwa 400 Abbrüche oder 1,17 Prozent niedriger gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum mit 34 200 Abbrüchen.

Die Hälfte der Frauen war zum Zeitpunkt des Eingriffs ledig und 44 Prozent waren verheiratet. Knapp drei Viertel (71 Prozent) der Frauen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen ließen, waren zwischen 18 und 35 Jahre alt, rund sechs Prozent waren minderjährig und etwa sieben Prozent 40 Jahre und älter. Nach der Beratungsregelung waren laut dem Statistischen Bundesamt 98 Prozent der gemeldeten Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen worden. Medizinische oder kriminologische Indikationen waren in zwei Prozent der Fälle der Grund für den Abbruch. Die Eingriffe erfolgten zu 96 Prozent ambulant in Krankenhäusern und gynäkologischen Praxen. (red)

Share if you care.