Mehr Unterhalt bei gemeinsamer Obsorge

8. Juli 2004, 13:38
1 Posting

Studie des Landes Oberösterreich: Schuldig geschiedene Männer zahlen mehr

Linz - Kinder, deren Eltern bei der Scheidung gemeinsame Obsorge vereinbart haben, erhalten mehr Unterhalt als andere. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie zu den ökonomischen Folgen von Scheidungen, deren Ergebnisse Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl (V) bei einer Pressekonferenz am Montag in Linz präsentiert hat. Als Basis der Untersuchung dienten 2.830 Scheidungen, die in den Jahren 1997 bis 2002 am Bezirksgericht Linz verhandelt wurden.

Faktoren der Unterhaltszahlungen

Nach Zahlen der Statistik Austria enden 43 von 100 Ehen vor der ScheidungsrichterIn. Diese Zahlen bewogen das Land Oberösterreich, den Forschungsbericht zu fördern. Eine der Fragen, denen die AutorInnen der Studie nachgingen, war, von welchen Faktoren die Höhe der Unterhaltszahlungen abhängt. Dabei zeigten sich folgende Zusammenhänge: Zum einen steigt der Kindesunterhalt erwartungsgemäß mit dem Einkommen des Vaters, aber auch mit der Vereinbarung der gemeinsamen Obsorge. Zum anderen erhielten die Ex-Gattinnen schuldig geschiedener Männer mehr Unterhalt als Frauen, deren Ehen einvernehmlich aufgelöst wurden. Generell steigt der Unterhalt bei der Beiziehung eines Anwaltes durch die Frau.

Streit um Unterhaltszahlungen

In den letzten drei Jahren habe sich etwa die Hälfte der geschiedenen Eltern auf eine Obsorge beider Teile geeinigt, erklärte Hiesl. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Mutter - wie in 90 Prozent aller Scheidungen - die hauptsächliche Obsorge erhalte, erhöhe sich einerseits durch Unterhaltsverzicht der Frau, andererseits durch Beiziehung eines Rechtsbeistandes. Da es aber durch den Druck zu einvernehmlichen Scheidungen vermehrt zu nachfolgenden Streitigkeiten über den Unterhalt komme, wäre eine "automatische Valorisierung der Unterhaltsleistungen in Abhängigkeit vom Einkommen" in Betracht zu ziehen, regte Hiesl an. Weiters trat er für den Ausbau von Mediation und Beratung ein, da diese die Wahrscheinlichkeit der gemeinsamen Obsorge erhöhen würden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Eine einvernehmliche Scheidung zahlt sich für Frauen tendenziell weniger aus.
Share if you care.