Portugal weist hunderte Personen ab

27. Juni 2004, 13:03
posten

Die wiedereingeführten Grenzkontrollen zeigten im EM-Vorfeld Wirkung

Lissabon - Die Wiedereinführung von Grenzkontrollen im Zuge der Fußball-EM in Portugal zeigt Wirkung. Seit Einreisende an den Übergängen nach Portugal wieder ihre Pässe vorzeigen müssen, wurden Hunderte von Menschen an der Grenze abgewiesen. Allein am Übergang bei Vila Real de Santo Antonio im Süden des Landes seien 1.500 Reisende ins benachbarte Spanien zurückgeschickt worden, berichtete am Samstag die Zeitung "Diario de Noticias".

Darunter seien auch Dutzende von englischen Fußballfans gewesen. Dabei handelte es sich möglicherweise um Hooligans, denen in der Heimat die Pässe abgenommen worden seien und die auf diesem Wege nach Portugal gelangen wollten. Bei den meisten Abgewiesenen habe es sich um Reisende gehandelt, die ihre Pässe vergessen hätten. Die portugiesischen Grenzschützer machten auch zwei Dutzend illegale Einwanderer aus Afrika und Osteuropa dingfest, die schwimmend an die portugiesische Seite des Grenzflusses Guadiana gelangt waren. (APA/dpa)

  • Artikelbild
Share if you care.