Online-Fotoalben mit einem Petabyte-Speicher

18. Juni 2004, 11:20
posten

Fotango setzt auf Virtualization-Software von IBM

Der britische Online-Fotoservice Fotango hat den Einsatz der Storage Virtualization-Software von IBM angekündigt. Mit dem TotalStorage SAN-Volume-Controller, dem SAN-File-System und eServern der p-Serie und x-Serie können bis zu einer Milliarde Files gespeichert und verwaltet werden. Laut eigenen Aussagen musste die Canon-Tochter ihre Speicherkapazität aufgrund großer Kundennachfrage erhöhen.

Zentral

Das TotalStorage SAN-File-System ist ein netzwerkbasiertes, heterogenes Dateisystem, mit dem Dateien und Datenbanken von einem zentralen Steuerungspunkt aus verwaltet werden können. Implementiert und installiert wurde das Storage-Area-Network (SAN) vom IBM Premier Business Partner, der CSF Group. Fotangos Online-Fotoalben sollen es Anwendern von Digitalkameras aber auch von herkömmlichen Analoggeräten erleichtern, ihre Fotos im Internet anzusehen, zu versenden oder zu drucken.

Ausweitung

"Mit Hilfe der neuen Lösung können wir die Datengröße bis zu einem Petabyte ausweiten und gleichzeitig unsere Infrastruktur vereinfachen", kommentiert Stuard Fuchs, Leiter der Produkterneuerungsgruppe von Fotango. "Durch die Virtualisierungstechnologie wollen wir unsere Kosten für das Speichermanagement senken und die Produktivität erhöhen. Weiters verfügen wir nun über einen zentralen Speicher und ein Datenmanagement-System", so Fuchs. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.