Rechtsradikale Spam-Welle verstopft tausende E-Mail-Fächer

28. Juni 2004, 10:58
60 Postings

Ausländerfeindliche und rassistische Kommentare

Unerwünschte Werbe-Mails mit rechtsradikalem Inhalt haben Medienberichten zufolge am Donnerstag die elektronischen Postfächer zahlreicher Internetnutzer in Deutschland und Österreich verstopft. Die so genannten Spam-Mails enthielten Verweise zu rechtsradikalen Webseiten sowie ausländerfeindliche und rassistische Kommentare, berichtet das Internet-Magazin "heise online".

Absender unbekannt

Bisher sei noch nicht bekannt, wer der oder die Urheber der Spam-Welle sei, hieß es. Als angebliche Absender der Nachrichten sind "Spiegel online" zufolge auch große Unternehmen oder sogar "Der Spiegel" genannt.

Sober.G

Ersten Recherchen nach, sollen Spam-Mails von Windows-PCs verschickt werden, die mit dem Mail-Wurm Sober.G infiziert sind. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.