tele.ring könnte UMTS-Anbieter 3 schlucken

15. Juli 2004, 16:59
19 Postings

tele.ring-Mutter Western Wireless verhandelt angeblich mit Hutchison über Übernahme von Mobilfunknetzen in mehreren Ländern

Wien - Der viertgrößte österreichische Mobilfunkbetreiber tele.ring bzw. dessen Mutter, die US-amerikanische Western Wireless könnte den heimischen UMTS-Anbieter "3" schlucken, berichtet das Nachrichtenmagazin "Format" in seiner Freitag erscheinenden Ausgabe. Derzeit soll Western Wireless mit Hutchison Whampoa über die Übernahme von Mobilfunkbetreibern in mehreren Ländern verhandeln.

"Kein Thema"

Die Transaktion solle in Kürze über die Bühne gehen, die Schlussverhandlungen liefen, zitiert "Format" einen ungenannten Insider. Für Hutchison Austria-Chef Berthold Thoma würde ein solcher Deal für den Verkäufer wirtschaftlich keinen Sinn machen: "Ich kann nur für Österreich sprechen, und hier ist ein Verkauf definitiv kein Thema."

tele.ring hat zwar eine österreichische UMTS-Lizenz, müsste aberhohe Summen in den Aufbau eines Netzes der dritten Mobilfunkgeneration stecken. (APA)

Share if you care.