Italien zum fünften Mal U21-Europameister

17. Juni 2004, 15:11
12 Postings

3:0-Finalsieg gegen Serbien-Montenegro

Bochum - Italien hat am Dienstag in Bochum zum fünften Mal die Fußball-U21-Europameisterschaft gewonnen. Die Mannschaft von Teamchef Claudio Gentile setzte sich im Finale gegen Serbien-Montenegro klar 3:0 (1:0) durch und holte nach 1992, 1994, 1996 und 2000 zum fünften Mal die Trophäe. 8.000 Tifosi feierten den neuen Europameister vor Ort.

Vor 20.092 Zuschauern im Bochumer Ruhrstadion sorgten die Torschützen Daniele de Rossi (31.), Cesare Bovo (84.) und Alberto Gilardino (86.) für den Sieg der Italiener, die damit die Tschechen als Titelträger beerbten. Der Außenseiter aus Serbien-Montenegro beendete das Finale mit zwei Mann weniger, Mijaivolic sah in der 33. Minute Gelb-Rot, Ivanovic wurde in der 90. nach einem brutalen Foul mit Rot vom Platz gestellt.

Als drittes Team neben Italien und Serbien-Montenegro qualifizierte sich Portugal für die Olympischen Spiele in Athen. Die Portugiesen lösten das Athen-Ticket mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung im Spiel um Platz drei gegen Schweden.(APA/dpa)

Finale:

  • Italien - Serbien-Montenegro 3:0 (1:0)
    Bochum, 20.092, Tore: De Rossi (31.), Bovo (84.), Gilardino (85.) Gelb-Rote Karte: Mijaivolic (33.) Rote Karte: Ivanovic (90.)

    Italien: Amelia - Bonera (90. Zaccardo), Barzagli, Bovo, Moretti - Mesto, de Rossi, Donadel (88. Brighi), Palombo - Sculli (73. Del Nero), Gilardino

    Serbien-Montenegro: Milojevic - Bisevac, Miladinovic (79. Neziri), Basa, Mijailovic - Stancic, Milovanovic (60. Matic), Maric, Ivanovic - Lazovic, Dalovic (46. Vukcecic)

    • Italienische Party.

      Italienische Party.

    Share if you care.