StarOffice für kanadische Schulen

16. Juni 2004, 10:42
12 Postings

2,5 Millionen SchülerInnen sollen künftig mit der Office-Alternative von Sun arbeiten

Im von Microsoft dominierten Office-Markt kann Sun mit seinem StarOffice weitere Erfolge verbuchen. Wie c'net berichtet ist das kanadische Bildungsministerium einen Vertrag mit dem Softwarehersteller eingegangen, nach dem die Schulen in Ontario künftig mit der kostengünstigen Office-Alternative ausgestattet werden, 2,5 Millionen SchülerInnen sind von dieser Änderung betroffen.

Preisfrage

Über die finanziellen Details schweigt man sich aus, von Seiten der Schulverantwortlichen heißt es lediglich, dass die Kosten "minimal" seien. Sun bietet bereits jetzt StarOffice zum Selbstkostenpreis an Bildungseinrichtungen an.

Anteile

Mit dem Abkommen knabbert Sun damit weiter an Microsofts Kerngeschäft, in den letzten Monaten konnten StarOffice und sein Open Source Pendant OpenOffice.org kräftig an Marktanteilen gewinnen, da das Microsoft Office oft als überteuert wahrgenommen wird, und die Alternativen in vielen Szenarien als "gut genug" angesehen werden. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.