Nokia betritt Elfen- und Märchenwelt

15. Juni 2004, 10:52
posten

Britischer Modefotograf im Dienste des finnischen Mobilfunkherstellers

Einer der renommiertesten britischen Modefotografen, Rankin, hat im Rahmen einer Kooperation mit Nokia mit dem "Imaging-Mobiltelefon" 7610 von Nokia eine Reihe von Fotos produziert, inspiriert von den in Großbritannien legendären Fotovorlagen der "Cottingley-Elfen". Zusätzlich zu den Fotografien dokumentieren 60 Schnappschüsse den gesamten Entstehungsprozess. Nokia will mit dieser Zusammenarbeit einen Grundstein für weitere Projekte mit Protagonisten der Mode- und Kunstszene legen.

Märchen

Die Fotos der Cottingley-Elfen, die 1917 in Yorkshire von den Schülerinnen Frances Griffiths und Elsie Wright aufgenommen wurden, sind seit mittlerweile fast 90 Jahren fixer Bestandteil der britischen Elfen-Mythologie. Der Modefotograf hat sich bei den Arbeiten für Nokia zum ersten Mal dem Thema Märchen zugewendet und den historischen Fotos einen neuen, frischen Anstrich verpasst.

Leben bereichern

"Unsere Zusammenarbeit mit Rankin zeigt erstmals, auf welche Weise ein Imaging-Mobiltelefon den kreativen Prozess eines Fotografen unterstützen und ergänzen kann", sagte Pekka Rantala, Senior Vice President Multimedia Marketing Nokia. "Es zeigt, wie Imaging-Mobiltelefone unser Leben bereichern können: Sie helfen uns, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen und ermöglichen Spontaneität oder tragen dazu bei, einfach nur wichtige Momente in Erinnerung zu behalten."

Imgaging-Phone

Das Nokia 7610 Imgaging-Phone ist seit dem zweiten Quartal 2004 verfügbar und besitzt eine 1-Megapixel-Kamera für hochwertige Fotos und kann bis zu zehn Minuten lange Videoaufnahmen speichern. Mit einem integrierten Film-Editor können die Videoclips dann direkt bearbeitet werden. Die interne Speicherkapazität beläuft sich auf 8 MB und ein kleine MMC-Speicherkarte mit 64 MB gibt zusätzlichen Speicherplatz.

Der finnische Mobilfunkriese Nokia lag im Jahr 2003 mit elf Mio. verkauften Kamerahandys an zweiter Stelle hinter NEC (13,1 Mio.) und vor Samsung mit zehn Millionen. Nokia hatte in diesem Jahr damit einen Marktanteil bei Handys mit eingebauter Kamera von 14 Prozent. Analysten sagen Nokia jedoch die Marktführerschaft für 2004 voraus, da die Nachfrage nach Kamerahandys in Europa und den USA zunehme. (pte)

  • Artikelbild
    bild: nokia
Share if you care.