Laufen Sie sich gesund

4. Juni 2004, 13:15
posten

Laufen ist gesund. Mediziner und Läufer überschütten den Ausdauersport Laufen mit Lob. Einer der größten Vorteile des Laufens ist seine Einfachheit. Wer über Laufschuhe und eine adäquate funktionelle Bekleidung verfügt, kann nach kurzer Zeit starten. Auch ein Anfänger sieht schnell erste Erfolge. Gerade diese Einfachheit macht das Laufen so faszinierend.

Der Kalorienverbrauch und der gesundheitliche Nutzen (Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems) liegt beim Laufen im Vergleich zu anderen Sportarten wie Tennis oder Fußball um ein Vielfaches höher.

Zehn Tipps für Anfänger:
· Die richtige Ausrüstung
Achten Sie auf gut gedämpfte Laufschuhe und funktionelle Laufkleidung. Lassen Sie sich in einem Lauffachgeschäft fachkundig beraten, am besten von einem Verkäufer der selbst läuft. Nicht der teuerste Schuh ist auch der beste!
· Prioritäten setzen
Ändern Sie Ihre persönliche Prioritätenliste und setzen Sie das Laufen an eine obere Stelle. Lassen Sie sich nicht durch andere Terminen von Ihrem Lauftermin abhalten.
· Think positive!
Sehen Sie das Laufen positiv. Denken Sie an die vielen Vorteile des Laufens. Gehen Sie nicht mit einer "Hoffentlich-ist-es-bald-vorbei"-Einstellung in den Lauf, sondern mit der Gewissheit, dass Sie Kalorien verbrennen, Ihr Herz-Kreislauf-System stärken und an der frischen Luft sind.
· Gemeinsam geht es leichter
Suchen Sie sich einen Laufpartner. Nicht nur, dass es zu zweit mehr Spaß macht. Sie sind auch „gebundener“ und lassen einen ausgemachten Lauf-Termin nicht so schnell platzen, als wenn Sie alleine wären.
· Unterhaltung beim Laufen / Der richtige Puls
Laufen Sie nur so schnell, dass Sie sich mit Ihrem Laufpartner ohne Mühe unterhalten können. Auch eine Pulsuhr kann vor allem bei Läufern, die alleine laufen, ein gutes Messinstrument sein, ob sie sich überstrapazieren oder nicht. Generell gilt die Regel: Laufen Sie bei einem Pulswert von 180 minus Lebensalter.
· Achten Sie auf das Essen und das Trinken
Achten Sie darauf, dass Sie möglichst drei Stunden vor Ihrem Lauf nichts mehr essen – vor allem keine schweren Speisen. Eine Stück Obst (z.B. eine Banane) kann auch noch ohne Probleme kurz vor dem Lauf gegessen werden. Trinken Sie nach dem Lauf magnesiumhaltiges Wasser oder Apfelsaft.
· Angemessene Kleidung
Ziehen Sie sich immer den äußeren Temperaturen entsprechend an. Sie sollen sich beim Laufen wohl fühlen, nicht unwohl! Je wohler Sie sich fühlen, umso länger und lieber laufen Sie und verbrauchen demzufolge auch mehr Kalorien.
· Stretching
Dehnen Sie sich viel und nicht nur die Beinmuskulatur, am besten vor dem Laufen und auch danach. Sind die Muskeln durch das Laufen aufgewärmt, dehnt es sich besser.
· Ziele setzen
Setzen Sie sich Ziele wie „Ich möchte durch das Laufen 10 Kilo abnehmen." oder „Ich möchte die Zeit für meine feste Laufrunde um 5 Minuten verbessern."
· Keine Wunder!
Erwarten Sie in der Anfangsphase keine Wunder. Gehen Sie nicht nach jedem Lauf auf die Waage und sind dann womöglich enttäuscht, weil sich zu wenig getan hat. Wenn Sie Ihre Ernährung entsprechend anpassen gibt es kein besseres Mittel, um langfristig Ihr Idealgewicht zu erreichen.(brü)

Mehr Infos über Laufen
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Laufen macht glücklich

Share if you care.