Wiener Firma macht Plakatwände mobil

16. Juni 2004, 12:48
1 Posting

"Mobile Billboards": Kleintransporter fahren Werbung durch die Straßen - Angeboten werden die Plakat-Lkws von Promoductions

Fahrende Werbetafeln sollen in Zukunft das österreichische Straßenbild bunter gestalten. Die Banner sind auf einen Kleintransporter montiert, der - je nach den Wünschen des Kunden - auf festgelegten Routen fährt. Gut viereinhalb Meter lang und 3,50 Meter hoch, werden diese konkaven "Mobile Billboards" beleuchtet und können sogar via Lautsprecher Botschaften an die potenzielle Zielgruppe aussenden. Angeboten werden die Plakat-Lkws von der Wiener Firma Promoductions.

"65.000 Blickkontakte pro Tag"

Dank der konkaven Form könne das Werbemotiv aus fast allen Blickwinkeln erkannt werden, versicherte Geschäftsführer Michel van Stralen in einer Aussendung. Die Macher garantieren deshalb 65.000 Blickkontakte pro Tag. Neben der nach innen gewölbten Form gibt es außerdem die Möglichkeit, eigene Aufbauten kutschieren zu lassen. Als Beispiel wäre hier eine überdimensionierte Chipsdose eines Herstellers zu nennen.

Übernommen wurde die Idee aus den Niederlanden, wo sie seit 17 Jahren erfolgreich praktiziert wird, versicherte van Stralen. Der Vorteil für die Kundschaft: Die mobilen Werbeträger lassen sich auch nur für einen Tag ordern und müssen nicht über längere Zeiträume eingesetzt werden.

Wiener Verkehrsstadtrat zeigt sich skeptisch

Der Wiener Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker (S) zeigt sich wenig begeistert von den Plänen zu den fahrenden Werbetafeln. Laut Auskunft einer Sprecherin steht der Ressortchef den "Mobile Billboards" skeptisch bis ablehnend gegenüber. "Wir werden das ganz genau prüfen", hieß es.

Befürchtet wird im Rathaus eine mögliche Ablenkung der anderen Verkehrsteilnehmer. Zudem gebe es ohnehin schon genügend Werbeflächen. Für die speziellen Aufbauten auf den Fahrzeugen sei jedenfalls eine gesonderte Genehmigung notwendig, wurde betont.(APA)

  • Artikelbild
    foto: promoductions
Share if you care.