Wien ist andersrum

17. Juni 2004, 12:43
1 Posting

Ursula Martinez und Bridge Markland beim "Festival der Verlockungen vom anderen Ufer"

Wien - Auch in diesem Jahr beehrt das Festival "Wien ist andersrum" Österreichs Hauptstadt. Neben Georgette Dee, den Croonettes und Lucy McEvil kehrt zum Beispiel Ursula Martinez nach dreijähriger Abstinenz mit ihrer Show "A Family Outing" nach Wien zurück. Neben Video, Film und einer interessanten philosophischen Debatte wird "ein rasanter, gewitzter Abend über die Kunst, sich selbst zu spielen und die Kunst, frau/man selbst zu sein" versprochen. "The high priestess of canny questions and disconcerting situations" (The Observer) konnte am 10. und 11. Juni um jeweils 20 Uhr im Casanova Revue Theater erlebt werden.

Ebendort zappt sich am 21. Juni (20 Uhr) Bridge Markland durch ihre "gender performance". Girlies oder Vamps parodiert, den Dildo in der Brusttasche des Männeranzugs ... Bridge Markland switched zwischen Mann und Frau, drag queen und drag king, Männer- und Frauenfantasie. Für "In the box" recherchierte sie die Biografien von Valeska Gert, Anita Berber und Josef Stalin, wählte Zitate aus, ließ diese sprechen und erarbeitete daraus ein Stück-Konzept. Texte und Musik wurden im Tonstudio in kreativer künstlerischer Zusammenarbeit mit Frieder Butzmann und Claus B., zu einem hörspielartigen Soundtrack im Zapping-Stil zusammengeschnitten. Anschließend wurde die Handlung auf den Soundtrack choreographiert und in und aus der Kiste heraus gespielt. Die Kiste/box steht in jedem Abschnitt der Performance für etwas anderes und wechselt zapping-ähnlich innerhalb des Stücks ständig ihre Bedeutung. (red)

  • Bridge Markland
    foto: wien ist andersrum
    Bridge Markland
Share if you care.