Fabasoft verbesserte 2003/04 Umsatz und Betriebsergebnis

10. Juni 2004, 18:36
1 Posting

Dennoch gedämpfter Ausblick bei heimischen Software-Hersteller

Der börsenotierte Software-Hersteller Fabasoft hat 2003/04 (per Ende März) nach eigenen Angaben sein bisher bestes Geschäftsjahr gehabt: Für den Umsatz und das Betriebsergebnis (EBIT) gab die oberösterreichische Firma am Mittwoch Rekordwerte bekannt. Demnach wurde das EBIT von minus 0,93 Mio. Euro auf plus 2,56 Millionen verbessert, die Erlöse legten um 66,2 Prozent von 10,2 auf 16,94 Mio. Euro zu. Wie es dazu hieß, seien diese Zuwächse aus organischem Wachstum erzielt worden. Für 2004/05 geht der Vorstand nicht davon aus, dass die hohen Steigerungsraten des abgelaufenen Jahres wiederholbar sein werden.

Standardsoftware für E-Government

Fabasoft produziert Standardsoftware für E-Government, Elektronische Aktenführung und Bürgerservice im Internet. Betreut werden hauptsächlich Großkunden wie Bundesministerien, Landesverwaltungen, Kommunen und Interessenvertretungen in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Großbritannien. Per Ende März beschäftigte Fabasoft 2003/04 insgesamt 151 (Vorjahr 97) Mitarbeiter. Seine liquiden Mittel steigerte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr um 27,1 Prozent von 13,79 auf 17,52 Mio. Euro. Der Cash-Flow aus der Betriebstätigkeit übertraf mit 6,46 Mio. Euro den Vorjahreswert um 68,8 Prozent.(APA)

Link

Fabasoft

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.