Bert van Marwijk neuer Dortmund-Trainer

11. Juni 2004, 16:39
5 Postings

Niederländer kommt von Feyenoord - Sammer folgt Magath in Stuttgart

Stuttgart/Dortmund - Das Trainer-Karussell in der deutschen Fußball-Bundesliga hat sich wieder ein Stück gedreht. Borussia Dortmund präsentierte am Dienstag Nachmittag den Niederländer Bert van Marwijk als neuen Feldherrn. Der 52-Jährige, dessen Vertrag mit Feyenoord Rotterdam in diesem Sommer ausläuft, reagierte damit zwei Tage nach der Trennung von Matthias Sammer. Dieser ist inzwischen zum VfB Stuttgart übersiedelt, wo er den zum FC Bayern abgewanderten Felix Magath ersetzt.

Zurück zum Start

Sammer kehrt mit dem Wechsel zu den Wurzeln seiner Bundesliga-Karriere zurück. "Als ich 1990 mit dem Auto von Dresden nach Stuttgart fuhr, wusste ich nicht, was auf mich zukommt", sagte der ehemalige Dynamo-Spieler im Rückblick. "Es war ein Neubeginn für mich - und so etwas vergisst man nicht."

Der defensive Mittelfeldmann stieg beim VfB wegen seines unermüdlichen Einsatzes und seiner beeindruckenden Kampfkraft schnell zum Führungsspieler auf und hatte wesentlichen Anteil am Gewinn der deutschen Meisterschaft 1992. In 63 Bundesligaspielen für die Stuttgarter erzielte er 20 Treffer.

Finanzielle Abstriche

Finanziell muss Sammer wohl erhebliche Einbußen hinnehmen. Bei Dortmund soll er angeblich 3,5 Millionen Euro pro Saison verdient haben. "Ich habe keine Motivationsprobleme, wenn ich weniger verdiene", versicherte Sammer, dass Geld für ihn bei seiner Zusage nicht die entscheidende Rolle gespielt habe. Die Bedeutung von Geld habe sich für ihn seit seiner schweren Verletzung 1997, die ihn zum Sportinvaliden machte, "stark relativiert". Er erhalte von Dortmund keine zusätzlichen Zahlungen trotz der vorzeitigen Vertragsauflösung. "Ich hatte dem Verein schon eine Zusage gegeben, für nächstes Jahr auf 40 Prozent meines Gehalts zu verzichten", sagte er. (APA/dpa)

  • Das ist er, der Neue bei Dortmund.

    Das ist er, der Neue bei Dortmund.

Share if you care.