Italien kritisierte Trapattonis Aufgebot

11. Juni 2004, 17:27
1 Posting

Wegen Nichtberücksichtigung von Gilardino - Auch Filippo Inzaghi enttäuscht

Rom - Italiens Fußball-Teamchef Giovanni Trapattoni ist wegen seiner Spielerauswahl für die EURO 2004 heftig kritisiert worden. "Trap, was für ein Wahnsinn", beschimpfte die "La Gazzetta dello Sport" den Nationaltrainer am Mittwoch. Medien und Fans forderten Alberto Gilardino für den letzten vakanten Platz im 22-köpfigen Kader. Anstelle des 21-jährigen Parma-Stürmers nahm Trap aber Juves Marco Di Vaio mit. Und das obwohl der Angreifer in dieser Saison nicht einmal halb so viele Tore erzielt hatte wie der Newcomer des Jahres, der mit 23 Treffern nur einmal weniger erfolgreich war als Torschützenkönig Andrej Schewtschenko.

In Portugal, wo Italien in der Vorrunde auf Bulgarien, Dänemark und Schweden trifft, fehlen außerdem der nach einer Knöcheloperation noch nicht wieder einsatzfähige Filippo Inzaghi und der von vielen als Joker geforderte Altstar Roberto Biaggio. Wie Gilardino war auch Inzaghi enttäuscht. "Ich habe acht Stunden am Tag gearbeitet, um wieder gesund zu werden, und Trapattoni hat nicht mal meine Fitness überprüft", fühlte sich der Milan-Stürmer vom Nationaltrainer übergangen.(APA/dpa)

  • Giovanni Trapattoni erhitzt die Gemüter.

    Giovanni Trapattoni erhitzt die Gemüter.

Share if you care.