Kroatien

9. Juni 2004, 17:18
1 Posting
Zagreb - Teamchef Otto Baric verlangt "eine Million Einsatz". Diese Sprüche kennt man natürlich auch in und aus Österreich. Da die Erinnerung verklärt, kommt fast Wehmut auf, "Otto Maximale" war und ist schon ein schillernder Typ. 1998 war Kroatien ohne Baric WM-Dritter, dieser Erfolg wird sich eher nicht wiederholen, abgesehen davon ist eine EM keine WM. "Das Viertelfinale wäre schon ein großer Erfolg für uns", sagt der 70-jährige Baric, der vor allem auf Legionäre aus Deutschland (Brüder Kovac, Klasnic, Babic, Simunic) baut. "Erst die Spieler, die sich im Ausland weiterentwickeln konnten, haben uns nach vorne gebracht."

Die Kroaten haben sich mittels Playoff qualifiziert, Stürmer Dado Prso vom AS Monaco erzielte den entscheidenden Treffer gegen Slowenien. Dass der "neue Suker" allerdings auch schon 29 Jahre alt ist, wirft ein Licht aufs Hauptproblem: die Nachwuchs-Förderung. "Verband und Vereine konnten nach 1998 aus Geldgründen nichts auf die Beine stellen", sagt Baric. Damit Kroatien langfristig wieder ganz nach oben kommt, setzt der Teamchef auf Hilfe aus Australien. "Dort leben Hunderttausende Kroaten, und viele davon sind exzellente Fußballer." (red, DER STANDARD Printausgabe 8.6. 2004)

KROATIEN:

Vorrunden-Gegner: Schweiz (13. Juni, 18:00, Leiria), Frankreich (17. Juni, 20:45, Leiria), England (21. Juni, 20:45, Lissabon)

Teamchef: Otto Baric

Stars: Igor Tudor, Robert Kovac, Dado Prso, Dario Simic, Ivan Klasnic

Größte Erfolge: WM-Dritter 1998, WM-Teilnahme 2002, EM-Viertelfinale 1996

Qualifikation: Zweiter der Gruppe 8, Playoff: Kroatien - Slowenien 1:1, Slowenien - Kroatien 0:1 ~

Link

Kroatischer Verband

Kader

Torhüter
Stipe Pletikosa (Schachtjor Donezk), Tomislav Butina (Brügge), Joey Didulica (Austria Wien)

Verteidigung
Mario Tokic (Grazer AK), Josip Simunic (Hertha BSC), Stjepan Tomas (Fenerbahce Istanbul), Igor Tudor (Juventus Turin), Boris Zivkovic (VfB Stuttgart), Dario Simic (AC Mailand), Mato Neretljak (Hajduk Split), Robert Kovac (Bayern München)

Mittelfeld
Dario Srna (Schachtjor Donezk), Niko Kovac (Hertha BSC), Jerko Leko (Dynamo Kiew), Marko Babic (Bayer Leverkusen), Ivica Mornar (FC Portsmouth), Giovani Rosso (Maccabi Haifa), Nenad Bjelica (1. FC Kaiserslautern)

Angriff
Milan Rapaic (Ancona Calcio), Dado Prso (Glasgow Rangers), Tomo Sokota (Benfica Lissabon), Ivan Klasnic (Werder Bremen), Ivica Olic (ZSKA Moskau)

  • Artikelbild
Share if you care.