Sechser-Reihe: Wenn Bayern sich sexy fühlen

28. Oktober 2004, 21:27
posten
Das Flaggschiff der BMW-Modellpalette war Ende der Sechzigerjahre das Sechszylinder-Coupé. Die leichtgewichtige Variante dieses Geräts, der 3,0 CSL, ist wahrscheinlich eines der schönsten Autos, die je in Bayern entworfen wurden. Mitte der 70er-Jahre musste ein Nachfolger gefunden werden.

Im März 1976 wurde schließlich der 630CS/633CSi (Code: E24) vorgestellt. Sie waren schwerer und teurer als der Vorgänger - und keine richtigen Sportwagen mehr. Dieses Imagemanko sollte der 3,5-Liter-Motor ab 1978 wieder wettmachen, der auch im Mittelmotor-Renner M1 verwendet wurde. Dieser leistete bis zu 286 PS. Der "alte" Sechser wurde bis 1989 gebaut. (szem, 21.5.2004)

  • BMW Coupé: Bayerische Ahnenreihe im Zeichen der Sportlichkeit.
    foto: werk

    BMW Coupé: Bayerische Ahnenreihe im Zeichen der Sportlichkeit.

Share if you care.