TV-Event, neuer Vorabend, Datingshow, Format für Phettberg ...

1. Juli 2004, 23:24
9 Postings

ATVplus-Vorstand Franz Prenner stellt Programm­neuheiten für den Herbst in Aussicht

Zahlreiche Programmneuheiten stellt ATVplus-Vorstand Franz Prenner für den Herbst in Aussicht: Ein neuer Vorabend, ein großes - noch nicht näher benanntes - TV-Event, weitere neue Formate. Noch nicht beendet ist die Suche nach einem neuen Programmchef: "Die Entscheidung wird sicherlich im Juni fallen", sagt Prenner im APA-Interview. Fünf Kandidaten seien derzeit in der engeren Wahl, "alles Österreicher, teilweise mit Erfahrung im Ausland", so Prenner.

Alles neu im Vorabend

Alles neu heißt es im Vorabend. "Boulevard geht offensichtlich in Österreich nicht, im Gegensatz zu Deutschland." Mögliche Alternativen: "Ich glaube ganz fest daran, dass in Europa die Gameshows eine Renaissance erleben werden. Und Quiz ist natürlich auch ein Thema für uns." Das tägliche TV-Event sei "dem Genre 'neues Fernsehen' zuzuordnen" und soll "irgendwo zwischen Reality, Dating, Casting, Dokusoap" angesiedelt sein. Vier bis fünf Formate prüfe man.

Datingshow "Flirt and Fly" geplant

Ist das Stichwort "Ekel-TV" auch ein Stichwort für ATVplus? "Ja. Die Faszination des Grauens kann ruhig auch einmal dabei sein", meint Prenner. Allerdings: "Wirkliche Grauslichkeiten" will man den Zuschauern nicht zumuten, psychologische Spannung geht vor. Jedenfalls setzt man auf "private Formate, die im ORF nichts zu suchen haben", unterstreicht der frühere ORF-Werbechef. Die MTV-Dating-Show "Dismissed" wurde ATVplus ja vom Öffentlich-Rechtlichen vor der Nase weggeschnappt - nun hat der ORF doch darauf verzichtet. "Aber es gibt auch andere Datingshowformate, und wir haben einige sehr interessante angeboten bekommen", meint Prenner. Geplant ist bereits die Show "Flirt and Fly", bei der einander Unbekannte spontan miteinander verreisen.

Kochformat wird diskutiert

Weitere Neuigkeiten: "Ernsthaft diskutiert" wird das Kochformat "Ready-Steady-Cook" (war als "Kochduell" auf Vox zu sehen). "Die Skilehrer kommen" ist eine Dokusoap und zeigt eine Skisaison wohl nicht nur aus sportpädagogischer Sicht. "HighSociety wird auf eine halbe Stunde verlängert. Dieter Chmelar arbeitet nach dem glücklosen Vorabend-Einsatz an seiner "Late-Night-Geschichte", so Prenner. "In ein, zwei Wochen ist er so weit, mir drei verschiedene Formate vorzustellen."

Format für Phettberg

Für Hermes Phettberg wird ein neues Format gesucht. "Das letzte der Woche" und eine eventuelle zweite Comedy wird voraussichtlich vom Freitag an einen anderen Sendeplatz umziehen. "Ob es 'Unkürrekt' weiter geben wird, ist noch nicht sicher." Der "Vertrauensarzt Dr. med. Michael Ehrenberger" wird im kommenden Jahr wohl nicht mehr ordinieren. "So gut wie fix" ist dagegen eine weitere Staffel der "Häuslbauer". Ebenfalls sicher kommt eine weitere Staffel der "Lugners" und von "Tausche Familie". Die schon länger angekündigte Gerichtsshow soll im Herbst auf Sendung gehen.

Spielfilm-"Schmankerl" weiter am Donnerstag

Weiterer Fixpunkt im ATVplus-Programm bleibt die gediegene Spielfilmware, nun als "Delikatessen am Donnerstag" vermarktet. "Diese Schmankerl sind nicht immer Quotenrenner, aber wunderschöne Filme sind auch für das Image des Senders sehr gut. Und der Nachschub ist gewährleistet, für heuer und auch für das nächste Jahr. Wir haben ein großes Paket mit Tele München für mehr als fünf Millionen Euro abgeschlossen." Tele München-Chef Herbert Kloiber ist schließlich Hauptgesellschafter von ATVplus und hat erst kürzlich ein umfangreiches Paket des Majors Warner erworben. "Daraus werden wir sicherlich das eine oder andere bekommen, das wir gerne hätten", so Prenner. "Da kann man sich auf Tele München 100-prozentig verlassen."

"ATVplus-Hund"

Bleibt nur noch eine Frage. Warum hat der schwarze Hund, seit einem Jahr das Maskottchen von ATVplus, noch keinen Namen? Einige Anläufe, die Zuschauer auf Namenssuche zu schicken, gab es, sagt Prenner. "Aber mittlerweile wissen wir aus der Publikumsforschung: Das ist der ATVplus-Hund. Etwas Schöneres kann uns eigentlich nicht passieren. Dann lassen wir ihm doch einfach diesen Namen. Den hat er sich erarbeitet." (APA)

  • Der Hund von ATVplus heißt einfach "ATVplus-Hund"
    foto: atvplus

    Der Hund von ATVplus heißt einfach "ATVplus-Hund"

Share if you care.