Mobilkom Austria bringt "Vodafone live" nach Österreich

3. Juni 2004, 14:38
11 Postings

Mobilfunker plant derzeit keine Kündigungen

Die Mobilkom Austria sieht sich für den anhaltenden Preiskampf im österreichischen Handymarkt "gut vorbereitet". Im Unterschied zum drittgrößten Mobilfunkanbieter One, der kürzlich den Abbau von 225 Mitarbeitern bekannt gegeben hatte, plane die Mobilkom aktuell "keine Kündigungen", sagte Mobilkom Austria-Chef Boris Nemsic am Dienstag bei einer Pressekonferenz.

Mehr Datenumsatz

Durch die Einführung des mobilen Handyportals des Mobilfunk-Riesen Vodafone, mit dem im Jänner 2003 eine Partnerschaft geschlossen wurde, in Österreich, Kroatien und Slowenien will die Mobilkom-Gruppe indes die Datenumsätze ankurbeln.

Keine radikalen Schritte

"Mit heutigem Wissen" plane die Mobilkom "keine radikalen Schritte" im Personalbereich, sagte Nemsic. Allerdings werde man zur Anpassung des Mitarbeiterstandes wie bisher auch künftig die natürliche Fluktuation nützen, die zuletzt zwischen 10 bis 15 Prozent gelegen sei und aktuell knapp unter 10 Prozent liege. Die Mobilkom-Gruppe beschäftigt 3.668 Mitarbeiter. Die Mobilkom schaue auch darauf, dass hochwertige Arbeitsplätze in Österreich bleiben würden.

"Vodafone live"

Mit 3. Juni führt die Mobilkom die von Vodafone entwickelte mobile Handyoberfläche "Vodafone live" ein, die bei ausgewählten Handymodellen einen einfacheren und schnelleren Zugang zu mobilen Diensten wie Klingeltönen, Fotos, Videos, Nachrichten und Spielen ermöglicht. "Mobile Dienste werden nur dann akzeptiert, wenn sie einfach sind", betonte Nemsic. Mit der vereinfachten Nutzung von Datendiensten will die Mobilkom den Datenanteil am Umsatz von derzeit 12,8 Prozent (rund 90 Prozent davon entfallen allerdings auf SMS und MMS) bis 2005/06 auf 20 bis 25 Prozent steigern.

Pauschale von 5 Euro

Die Datennutzung über das Portal für bestehende und neue Mobilkom-Kunden - je nach Wunsch - über eine monatliche Pauschale von 5 Euro (exklusive SMS und MMS) oder über die bisherigen Datentarife abgerechnet. Die Zielgruppe seien lifestyle-orientierte Kunden zwischen 16 und 25 Jahren. Inklusive Österreich, Kroatien und Slowenien wurde das Vodafone-Portal bisher in 19 Ländern eingeführt, 7,5 Mio. Kunden nützen weltweit das Portal. Der Launch des Portals in der Mobilkom-Gruppe sei der "bisher größte gemeinsame Schritt mit Vodafone", so Nemsic. Bei Kunden, die "Vodafone live" nützen, sei der durchschnittliche Monatsumsatz um 75 Prozent höher als bei durchschnittlichen Kunden, sagte Thomas Nowak von Vodafone. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.