Im Kampf gegen den Apache

2. Juni 2004, 18:10
22 Postings

NutzerInnen des Open Source Webservers sollen mit neuer Kampagne abgeworben werden

Während der Softwarekonzern in zahlreichen seiner Geschäftsbereiche ein Quasi-Monopol besitzt, ist Microsoft bei Webservern nur die Nummer 2, klar abgeschlagen hinter dem Open Source Produkt Apache. Die aktuelle Netcraft-Statistik zeigt die Machtverhältnisse nun schon seit Monaten relativ stabil: Apache ungefähr 67 Prozent, Microsoft IIS ca. 23 Prozent Marktanteil.

Alles wird anders?

Um dies zu ändern hat Microsoft nun eine neue Kampagne gestartet, die BenutzerInnen des Konkurrenzprodukts zum Umstieg bewegen sollen. So stehen auf TryIIS.com mehrere Studien zur Verfügung, die von den Vorteilen des propietären Systems überzeugen sollen.

Abwarten

Ob dieses Unterfangen von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt abzuwarten, zwar verzeichnet der aktuelle gute Zuwachsraten, allerdings dürften diese vor allem von Upgrades der angestammten Kundschaft und NeukundInnen stammen. Von den 2,1 Millionen Hostnamen, hinter denen mittlerweile der Windows Server 2003 steckt, waren lediglich 100.000 zuvor unter Linux betrieben, umgekehrt gibt es natürlich auch Umstiege in die andere Richtung, die diese kleinen Fortschritte zunichte machen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.