Bill Gates: Bessere Software gegen Computerfrust

1. Juni 2004, 10:53
7 Postings

Ein Gespräch mit der eigene sofware klappte erst beim zweiten Versuch

"Transforming Information Into Impact" war das Motto des diesjährigen Microsoft CEO Summits, bei dem Bill Gates etwa 100 Firmenchefs seine Vorstellungen der IT-Zukunft darlegte.

Chancen

So sieht Bill Gates dank der Entwicklungen in Technologie und Ökonomie die Chance die Produktivität zu steigern und Geschäfte zu schaffen, die es bisher noch nicht gegeben hat. Microsoft wird mit neuer Software bei dieser Entwicklung seinen Teil beitragen und auch zukünftig in Forschung und Entwicklung investieren.

Weniger Computer-Frust

Gates zu folge soll es dank besserer Software auch zu weniger Computer-Frust kommen. Dabei denkt er vor allem an Spam-Mail, an die Informationssuche und an das Ausprobieren von neuen Funktionen ganz allgemein.

Stille Revolution

Der Microsoft Chef sieht eine stille Revolution der digitalen Kommunikation und Zusammenarbeit. Dank Online-Communities, Websites für Team-Arbeit oder Online-Notiz- und Tagebücher (Blogging) soll es möglich werden einfach und schnell Ideen auszutauschen.

Zukunft alla MS

Bill Gates' Powerpoint Präsentation (10.7 MB)

Gespräch mit der Maschine

Schließlich wurde beim Microsoft CEO Summit auch der Microsoft Speech Server vorgestellt, der zum Besipiel in Call-Centers eingesetzt werden kann. Im Test sprach ein Microsoft Mitarbeiter mit dem Programm, das als Rezeptionist in einem Hotel diente und wollte ein Zimmer umbuchen. Allerdings konnte der Vorgang erst beim zweiten Versuch erfolgreich abgeschlossen werden. Die Transkription des Gesprächs mit der Maschine kann hier nachgelesen werden.(red)

  • Artikelbild
    bild: ms
Share if you care.