Telekom Austria senkt Festnetztarife

1. Juni 2004, 10:37
29 Postings

Null Cent für bestimmte Ortsgespräche - Grundgebühr und Tarife zu Mobiltelefonen bleiben gleich

"Wir sind ab sofort Preisbrecher", sagt der für Festnetz und Internet zuständige Telekom-Vorstand Rudolf Fischer. Erstmals in der Geschichte der TA gibt es auch einen Null-Cent-Tarif.

Gratis

Dieser hat allerdings seinen Preis: Gratis telefonieren kann von 18–8 Uhr und am Wochenende nämlich nur, wer zusätzlich zum "normalen" TikTak-Tarif (monatliche Grundgebühr: 15,98 Euro) das Bonuspaket "Lokalzone" zum Preis von 3,16 Euro abonniert.

Um den derzeitigen Marktanteil bei Sprachtelefonie von rund 54 Prozent halten zu können, werden vor allem Gespräche in der Lokalzone um bis zu 32 Prozent billiger.

Weder weder wird die Grundgebühr, noch werden Gespräche zu Handynetzen billiger

Zu früh sollten sich die rund eine Million TikTak-Privat-Kunden allerdings nicht freuen. Denn weder wird die Grundgebühr, noch werden Gespräche zu Handynetzen billiger. Die Internetsurfer profitieren ebenso wenig wie die rund eine Million "Standard-Tarif"-Benutzer.

Lediglich die Ortsgesprächsminute kostet seit Samstag, tagsüber 4,90 Cent statt bisher 5,60 abends und am Wochenende fallen 1,35 statt zwei Cent an. Verbindungen zu ausländischen Mobiltelefonen werden empfindlich teurer – aufgrund höherer Netzgebühren, wie Fischer sagte.

Streng getrennt

Ganz freiwillig erfolgt die Neugestaltung des Tarifsystems freilich nicht. Hintergrund ist wohl der (noch nicht rechtskräftige) Kartellentscheid vom März, der die TA verpflichtet, ein Tarifmodell anzubieten, bei dem Grundgebühr und Gesprächsentgelte nicht miteinander verwoben sind. Der nunmehr alte Tik-Tak-Tarif war von den Kartellrichtern als Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung qualifiziert worden, weil von den im Paket angebotenen Freiminuten nur Kunden profitieren, die auch im TA-Netz telefonieren. Wer den TA-Anschluss benützte, um sich bei einem alternativen Betreiber einzuwählen, profitierte vom "alten" TikTak-Bonus nicht.

Genuss

In den Genuss der neuen Tarife kommen jene Kunden, die ihr Telefonverhalten einer genauen Analyse unterziehen und dann aus den mehr als zehn "Bonuspaketen" das richtige auswählen . "Friends" etwa gewährt gegen einen Aufpreis von 70 Cent billige Telefonate zu drei ausgewählten Festnetzanschlüssen. Vom Paket „100 Freiminuten“ hat etwas, wer mehr als 50 Minuten zum Ortstarif telefoniert. Bleibt man darunter, verschenkt man den gekauften Bonus.

0800 100 100

Die neuen Tarife gelten für Neuanmeldungen (Tel. 0800 100 100) sofort. Bestehende TikTak-Verträge werden am 22. Juli transferiert. Einbußen erwartet Fischer durch das neue System nicht, denn die niedrigeren Tarife würden mehr Kunden bringen. Außerdem soll wenigstens ein Teil der rund 800.000 mittels Betreibervorauswahl „fremdgehenden“ TA-Abonnenten zurückgewonnen werden. (ung, DER STANDARD Printausgabe, 22. Mai 2004)

  • Artikelbild
Share if you care.