Steinzeitlicher Opferaltar in Serbien entdeckt

24. Mai 2004, 12:26
6 Postings

Archäologen spekulieren, ob es sich bei Verzierungen um eine bislang unbekannte Schrift handelt

9.000 Jahre alter Opferaltar in Serbien entdeckt Ungewöhnliche Verzierungen könnten Ansätze einer bisher unbekannten Schrift sein

Belgrad - Im Osten Serbiens ist ein steinzeitlicher Opferaltar mit ungewöhnlichen Verzierungen entdeckt worden. Archäologen vermuten in diesem eingravierten Schmuck die Ansätze einer bisher unbekannten Schrift, berichteten die Medien in Belgrad am Montag. Das Alter des Altars, den ein Hobbyfischer am Ufer der Donau zufällig entdeckt hatte, wird auf 9.000 Jahre geschätzt.

Der Mann hat auch zwei ungewöhnlich bearbeitete Steine dem Museum in Majdanpek gegeben. In diesem Gebiet, bekannt als Lepenski vir, sind vor 40 Jahren die Überreste einer Steinzeitkultur entdeckt worden, die ihren Höhepunkt gegen 7000 vor Christi Geburt erreicht hatte. Über den Fund sollen serbische und internationale Archäologen bei einem Seminar Ende des Monats in Novi Sad informiert werden.(APA/dpa)

Share if you care.