Wannseekonferenz - Wahnsinnskonferenz

1. Juni 2004, 12:28
posten

Ich fühl mich schlecht, weil ich dabei bin, weil ich zuhöre und alles sehe und nichts tun kann

Hilflos sitze ich auf meinem Platz und zucke bei jeder zynischen Bemerkung zusammen.
Die Sachlichkeit mit der hier an das Thema herangegangen wird, ist mir unverständlich. Sie reden über die systematische Vernichtung von Millionen Menschen!

Es ist bedrückend, wenn man sich anhört, was hier besprochen wird, und es ist unerträglich brutal, weil man weiß, dass das nicht bloß eine kranke Fiktion ist sondern zur traurigen Realität gemacht wurde.

Grausam echt kommen sie mir vor, die TODESRICHTER.
Hass, Wut und Trauer erfüllen mich und schnüren mir die Kehle zu. Eigentlich möchte ich lieber weglaufen . . .
. . . ich will das alles nicht mehr hören . . .
ich kann nicht mehr . . .

Ich bin mitten drin, Zeugin dieser: WAHNSINNSKONFERENZ!!!!
Mir fehlen die Worte um zu beschreiben wie ich mich fühl´. Der TODESZUG fährt direkt an mir vorbei und ich kann nichts tun, um ihn zurückzuholen. Ich bin ganz benommen und mir ist schlecht, weil die Wahrheit so scheußlich schmeckt.

MASSENMORD
Mir ist kalt
Mehr oder noch mehr sind nicht mehr
Mir ist kalt
Mitwissend, mordend ohne Mitleid
Mir ist kalt
Morgen bleibt Mord Mord <br> und tote Menschen sind tot

Von Helene Schoissengeyr
  • Artikelbild
Share if you care.