Denkrahmen von und für Zeitgenossen

15. Juni 2004, 13:05
1 Posting

"Phantasma" - eine poetische Interpretation menschlicher Zustände innerhalb der Webtrilogie von zeitgenossen.com

grafik: zeitgenossen.com
Bild 1 von 9

"Zeitgenossen.com" ist ein Ort im World Wide Web. 1999 eröffnet, ist er eine Gemeinschaftsprojekt von Ursula Hentschläger und Zelko Wiener, die seit langem als Künstler und Kunst- und Medienwissen- schaftler bekannt und geschätzt sind.

Die Zeitgenossen konzentrieren in diesem virtuellen Denkrahmen auf einzelne Bausteine eines Themas, das in der Philosophie seit langer Zeit das Denken bestimmt: Was ist der Mensch? Den äußeren Rahmen der Webtrilogie bildet eine Zeitachse, die von der Gegenwart der Binary Art Site in die Zukunft der Outer Space IP und in die Vergangenheit von Phantasma führt.

Share if you care.