"Hedgie" via Zertifikat

22. Februar 2005, 20:18
posten

Ein Überblick über Alternative-Investments-Zertifikate

Indizes als Performancemesser wurden auch für Alternative Investments entwickelt. Bekanntester ist der CSFB/Tremont-Hedge-Fund-Index mit zahlreichen Subindizes für einzelne Strategien. Bekannt auch der HFRX Global Index sowie der Standard & Poors Hedge Fund Index. Wo ein Index, da auch Zertifikate, die mehr oder weniger konforme Veranlagung bieten.

Credit Suisse bringt demnächst Zertifikate auf den CSFB/Tremont-Index auf den Markt, die relativ kostengünstige Partizipation ermöglichen. Erfolgreich als Spezialist für AI-Zertifikate, hat sich die deutsche Commerzbank etabliert.

Als bestes Produkt aus ihrer Comas-Serie bewertet das Zertifikate-Journal das Comas Unlimited, bei dem ein Expertenteam monatlich entscheidet, in welche Strategien und Fonds investiert wird. Der Schwerpunkt liegt dabei auf marktneutralen Strategien.

Ein anderes Konzept verfolgt das Starhedge-Zertifikat der Commerzbank, eine Art Dachfonds, in dem zu 80 Prozent Hedgefunds aller Stilrichtungen, zu 20 Prozent als Stabilisator für Krisensituationen in Trendfolge-Strategien investiert wird.

Es wird in Österreich durch das Bankhaus Samesch vertrieben. Österreichs Marktführer bei Zertifikaten, die Raiffeisen-Centrobank, hat ein Garantiezertifikat auf den SMN Diversified Futures Fund auf den Markt gebracht, das bei einer Laufzeit von sieben Jahren eine 62,5-Prozent-Beteiligung an der positiven Performance des Trendfolge-Fonds bietet. (DER STANDARD Printausgabe, 10.05.2004)

Share if you care.