Schwarze Liste

23. Februar 2005, 13:56
1 Posting

Der ORF interpretiert seine Werberegeln sehr oft sehr weit - Hier ein paar Beispiele

  • Fast eine halbe Minute preist Peter Rapp in Wort und Bild in der "Brieflosshow" in ORF 2 Vögele-Schuhe. Kritiker sagen: verbotenes Product-Placement, nicht gekennzeichnete Werbung.

  • Der ORF bewirbt ein Buch von Ilse Buck als sendungsbegleitendes Material, rechnet es also nicht in seine Werbezeit ein und verzichtet auf einen Jingle zur Kennzeichnung. Bucks Sendung gibt es seit 1997 nicht mehr.

  • Hervis wird in "Sport am Sonntag" nicht nur als Sponsor genannt, sondern auch mit einem Trailer ("Wahre Läufer erkennt man an der richtigen Ausrüstung", dazu Hervis-Logos im Bild) beworben.

  • Im Sport werden auch mal Startnummern prominenter Läufer präsentiert, die Kamera bringt immer wieder das Iglo-Logo in Großaufnahme. Derselbe Sponsor kommt mit so genannten Patronanz(werbe)spots in laufenden Skiübertragungen vor.

  • Ausgiebig Werbung für den Sponsor Kitzbühel war in Trailern für "Soko Kitzbühel" und ein dazugehöriges Gewinnspiel zu sehen.
(DER STANDARD, Printausgabe, 7.5.2004)
Share if you care.