Zollwegfall bedroht bis zu 500 Arbeitsplätze

11. Februar 2005, 15:33
posten

Arbeitsstiftung AUSPED neu aktiviert

Wien - Mit dem Wegfall der Zollkontrollen an den österreichischen Grenzen zu den neuen EU-Mitgliedern fällt auch für Spediteure ein Teil ihres Zollgeschäftes weg, was 400 bis 500 Mitarbeitern den Job kosten wird, schätzen der Zentralverband Logistik und die Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA). Als Auffangbecken wurde daher von beiden Interessenvertretungen die Arbeitsstiftung AUSPED II gegründet, die heute ihren Dienst aufnahm. Eine vergleichbare Regelung hatte es auch bei Österreichs EU-Beitritt 1995 gegeben.

Die Stiftung zahlt ein monatliches Stipendium aus, darüber hinaus werden die "Berufsorientierung, die aktive Arbeitssuche und Qualifizierungsmaßnahmen gefördert", so die GPA in einer Pressemitteilung von heute, Montag. Für ältere Betroffene sei zudem eine Intensivbetreuung vorgesehen.(APA)

Share if you care.