Öffentliche Erregung

8. Juli 2004, 11:45
2 Postings

Nackte Auftritte mit medialem Echo

LENNON & ONO, Sleep-in Am 31. März 1969 gaben John Lennon und Yoko Ono eine Pressekonferenz im Hotel Sacher in Wien. Sie empfingen Journalisten unbekleidet im Bett liegend und nur von einer Decke verhüllt. Die beiden kämpften aber nicht nur im Sacher für den Frieden - es gab ähnliche Aktionen in Amsterdam oder Montreal.

VALIE EXPORT, Genitalpanik 1969 schlug die Medienkünstlerin VALIE EXPORT das Publikum eines Münchner Kinos in die Flucht, als sie in einer "Aktionshose" auftrat - im Schritt völlig stofffrei -, was zu einer von ihr "Genitalpanik" genannten Reaktion führte. Das Thema des Körpers als Ware wird in der Plakataktion "Genitalpanik" zur gesellschaftspolitischen Waffe im ambivalenten Spiel zwischen erotischer Aufladung und agitatorischer feministischer Kritik.

GÜNTHER NENNING, Lobau Der ehemalige Mitherausgeber der von Friedrich Torberg gegründeten Kulturzeitschrift FORVM und Hainburg-Aktivist Günther Nenning las im Sommer 1984 vor Gleichgesinnten in der Lobau aus seinem damals frisch erschienenen Buch Vorwärts zum Menschen zurück. Ein rot-grünes Plädoyer.

SPORTLICHE FLITZER Die Gründe, entblößt über das Grün zu laufen, sind unterschiedlich: Protest oder Exhibitionismus? Dass Flitzen seit den 70ern beliebt ist, beweist www.streaking.co.uk. In der Hall of Fame bleibt Erica Roe, die 1982 in Twickenham ihre Brüste zeigte, bis heute die ungekrönte Königin aller Flitzer. (mia, DER STANDARD, Dossier vom 1.5.2004)

Share if you care.