US-Botschafter in Brüssel begrüßt EU-Erweiterung

30. April 2004, 22:52
posten

Rockwell Schnabel bestreitet Loyalitätskonflikt für neue Mitglieder

Brüssel - Der US-Botschafter bei der Europäischen Union, Rockwell Schnabel, hat am Donnerstag die Erweiterung der EU ausdrücklich begrüßt. Mit dem Beitritt von zehn neuen Staaten dehne die EU eine "Zone des Friedens, der Stabilität, von Demokratie und Wohlstand auf einen Teil des Kontinents aus, der noch vor 15 Jahren nichts von alledem besaß", erklärte Schnabel in Brüssel zwei Tage vor der größten Erweiterung in der Geschichte der EU. Dies sei "gut für die neuen Mitglieder, für ganz Europa und auch für die USA."

Gleichzeitig wies er Behauptungen zurück, die neuen Mitglieder stünden nun vor einem Loyalitätskonflikt: Wer glaube, nun zwischen Brüssel und Washington entscheiden zu müssen, liege falsch, betonte Schnabel. "Man kann ein guter Europäer sein und trotzdem die transatlantischen Beziehungen unterstützen". (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Schnabel: "Man kann ein guter Europäer sein und trotzdem die transatlantischen Beziehungen unterstützen".

Share if you care.