Patrick Lindners Beziehung durch Steuer-Prozess belastet

30. April 2004, 20:13
posten

"Wenn das Urteil bestätigt wird, dann habe ich die ganzen Jahre umsonst gearbeitet" - zu dreifacher Summe, um die es ging verurteilt

Hamburg - Der Prozess wegen Steuerhinterziehung hat die Beziehung von Patrick Lindner zu seinem Lebensgefährten Michael Link schwer belastet. "Die letzten Monate waren eine schwere Zeit für mich und meinen Partner", sagte der Sänger der Zeitschrift "Neue Revue". Unter dem Prozess habe er "gelitten wie noch nie". Eine Trennung von Link schloss Lindner allerdings aus: "Davon ist bei uns nicht wirklich die Rede."

Das Münchner Amtsgericht hatte Lindner im Dezember zu einer Geldstrafe von 432.000 Euro verurteilt. "Das ist das Dreifache der Summe, um die es eigentlich ging", sagte Lindner. Er sei wie ein Schwerverbrecher behandelt worden. Das habe ihm "wahnsinnig weh" getan.

Berufung

Lindner ist in Berufung gegangen. Er erklärte dem Blatt: "Es lagen keinerlei Beweise seitens des Gerichts vor. Wenn das Urteil bestätigt wird, dann habe ich wirklich die ganzen Jahre umsonst gearbeitet. Im Moment arbeite ich sowieso nur für meine Rechtsanwälte."

Trost hat der 43-Jährige in seinem Adoptivsohn Daniel gefunden: "Er war mir eine unheimliche Hilfe, weil er mich da wieder rausgeholt hat, allein dadurch, dass ich weiß: Man kann alles verlieren, aber die Familie ist da. Und gerade ein Kind wiegt das alles auf und bringt einen auf andere Gedanken." Die Pläne, ein zweites Kind zu adoptieren, habe er jedoch aufgegeben. "Mit Daniel hat alles immer wunderbar funktioniert. Ich glaube, ich wollte das Glück nicht noch einmal herausfordern", sagte Lindner. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Patrick Lindner (rechts) und sein Manager und Lebensgefährte Michael Link

Share if you care.